Wo ein Wille, da ein Weg

Wo ein Wille, da ein Weg

15/2/2024
E-Jugend I

Wo ein Wille, da ein Weg 🖤❤️

Am Sonntagmorgen empfing unsere E-Jugend 1 die Jungs vom TuS Leipzig-Mockau. Unabhängig vom Tabellenplatz (Vierter gegen Zweiter) und dem Hinspielergebnis (Niederlage 18:15) wurde schon bei der Erwämung klar: Die Jungs aus Leipzig können definitiv richtig gut Handball spielen und werden ein sehr schwerer Gegener werden. Daher galt von Anfang an die Prämisse „Wir zeigen den Gästen, dass wir auch Handball spielen können und versuchen sie so lange wie möglich zu ärgern." So begann die Partie erwartbar sehr ausgeglichen - immer wieder Tor für den VfB, Ausgleich durch Mockau. Vor allem durch hohes Tempo konnte die jeweils angreifende Mannschaft zum Torerfolg kommen. Zur ersten Auszeit in der 9. Minute waren die Kids des VfB sichtlich überrascht von der 8:6 Führung und die anfängliche Aufregung konnte abgelegt werden. Mehr und mehr Sicherheit und Vertrauen ins eigene Können führte zu individuellen Glanzaktionen. So bewies Lee ganz viel Geduld mit seinem ständig klammernden Gegenspieler und zauberte Drehungen am Gegenspieler vorbei aufs Parkett. Henning und Michel versenkten den Ball durch super platzierte

WĂĽrfe im Netz des Gegners und fĂĽhrten somit die TorschĂĽtzenliste an. Bei einem Spielstand von 14:11 ging man in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer einen Mini - Andi Wolff im Eilenburger Tor!

Unser Bennet glänzte mit 8 Paraden in Folge und hielt seinen Kasten über 5 Minuten lang sauber - starke Leistung, an die auch Erwin in den letzten Minuten anknüpfen konnte. Ganz wichtige Aktionen lieferten auch Hannes, Amalia und Til, die sich sowohl vor im Angriff anboten als auch blitzschnell zurück in die Abwehr liefen und so Zuspiele zu ihren Gegenspielern abfangen konnten. Dies gelang auch Taylor und Collin, die kein Problem hatten, nach ihrer Einwechslung an die Leistung ihrer Mitspieler anzuknüpfen. Die Eilenburger Handballraketen konnten durch ein schönes Zusammenspiel und individuelle Moves immer wieder zum Torerfolg kommen und so in der 34. Minute sogar mit 7 Toren führen. Zum Abpfiff sah man auf der Anzeigetafel ein 25:19, in den Gesichtern der Kinder reine Freude und in den Augen der Trainerin puren Stolz. Die Mischung aus Ehrgeiz, Geduld und Willenskraft haben dazu geführt, dass man im Beliandom den Tabellenzweiten schlagen konnte. Ganz starke Leistung - Weiter so!

Es spielten: Bennet (Tor), Erwin (Tor), Michel (10), Henning (8.), Lee (7), Hannes, Amalia, Til, Taylor, Collin

#meinVerein #immerwiederVfB #HandballfĂĽrEilenburg #Heimsieg

‍

Bild gepostet? Nutze den #meinVerein!

Immer auf dem aktuellsten Stand

Weitere Neuigkeiten

Dein VfB fĂĽr zuhause.

Unser Fanshop