mJC – PHC 2018

Vom 02.04.2018

Mannschaften
VfB Eilenburg gegen den Rest der Welt ;-)
Ergebnis
Viertelfinale der B- Finals
Spieler/Tore

Benet Bauer(TW), Max Beyer, Martin Remus, Jacob Griehl, Kimi Hentzschel, Moritz Zöllner, Anton Schwarzer, Nick Werrmann, Tilman Ritter, Justin Lorenz, Pascal Rodewald, Jonas Windisch

Spielverlauf

VfB Eilenburg krönt erfolgreiche Saison in Prag

Wie im letzten Jahr reiste die männliche C-Jugend des VfB Eilenburg über Ostern nach Prag, um sich mit Teams aus aller Welt zu messen. In ihrer Altersklasse gingen 110 Mannschaften an den Start.
Zum Turnierauftakt am Freitag trat unser Team gegen SG Geneve (Schweiz) an. Hier konnte der VfB nach zähem Beginn einen verdienten 19:16 Sieg feiern. Im 2. Spiel wartete dann Ajax Kopenhagen I (Dänemark). In diesem Spiel war viel mehr möglich, als das am Ende erzielte 12:12 Remis. Zum Abschluss des Tages wartete einer der Favoriten auf den Gruppensieg. Dieses Match gegen Talent Plzen ging mit 17:11 verloren. Am Ende des Tages konnte man trotz der Niederlage stolz auf das Erreichte sein und machte Mut für den 2. Spieltag.

Mit guten Vorsätzen ging es Samstag im 1. Spiel gegen HCB Karvina A (Tschechien). Dieses Team war dem VfB vor allem körperlich überlegen. So endete dieses Spiel mit einem verdienten 5:20 Sieg für Karvina. Das letzte Gruppenspiel bestritt der VfB dann gegen das Team von HK Ankaret I (Schweden). Es sollte Wiedergutmachung für die hohe Niederlage gegen Plzen geben. In einem ausgeglichenen Spiel verlor unser Team knapp mit 11:13. Somit qualifizierte sich der VfB Eilenburg für die B-Finals, welche am Sonntag ausgetragen wurden. Dieser Tag war das Highlight des Wochenendes. Endlich konnte das Team seine spielerische Klasse zeigen. Im 1. Spiel siegte man deutlich mit 25:12 gegen Lok Vrsovice (Tschechien). So konnte und sollte es weitergehen. Nächster Gegner war Lok Budejovice (Tschechien). Auch hier gewann der VfB deutlich mit 21:8.

Im Achtelfinale traf man dann auf Koweg Görlitz. Alte bekannt aus der Sachsenliga. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem am Ende der VfB verdient mit 27:23 die Oberhand behielt. Das Viertelfinale war erreicht. Zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr am Samstag war der Gegner dann das Leistungszentrum aus der Slowakei Slavoj Trebisov.
In diesem Spiel verkaufte sich unsere Mannschaft super. Gegen körperlich und in der Breite besser aufgestellte Slowaken gestaltete unser Team die 1. Hälfte ausgeglichen. Am Ende verlor unser Team mit 9:17, aber es gab danach respektvolle Anerkennung vom Gegner und dessen Fans.

Das Erreichen des Viertelfinals war für den VfB Eilenburg ein riesen Erfolg und das Team belohnte sich mit den Leistungen vom Sonntag selbst.
Ein großes Dankeschön gilt den mitgereisten Eltern und Fans (Janne, Yannik, „Jacke“, Emil) für die Unterstützung und Stimmung in den Hallen. Aber auch von zu Hause wurde per Live App bei jedem Spiel mitgefiebert. Der ganze Verein drückte dem Team die Daumen.
Ein weiteres großes Dankeschön an die beiden Trainer Sven und Christian, die dem Team die Teilnahme möglich machten.
Turniersieger in einem packenden Finale, dank lautstarker Unterstützung von den Rängen im Hexenkessel der ARENA von „Slavia Prag“, wurde am Ende die SC DHfK Leipzig.

Tobias Hentzschel

…in unserer Galerie findet ihr weitere Bilder zum PHC 2018